Über Uns

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [Español] [français] [italiano] [polski]

Über Uns

Das Webmagazin der Jungen Europäischen Föderalisten publiziert regelmäßig Artikel in Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Französisch und Niederländisch. Für jede Sprachversion ist eine eigenständige Redaktion zuständig. Diese Redaktionen kooperieren eng und übersetzen relevante Artikel der jeweils anderen Sprachversion, arbeiten redaktionell aber unabhängig voneinander. Die deutschsprachige Redaktion um die Sprachversion „treffpunkteuropa.de“ besteht dabei aus zwölf Mitgliedern. Das Team betreut ca. 250 aktive Autor*innen und knapp 50 Übersetzer*innen. Neben dem Magazin finden sich unsere Inhalte auch auf Facebook, Instagram und Twitter.


Teilnehmer*innen des Redaktionstreffens 2019 in Düsseldorf. Hintere Reihe: Florian, Marie, Niclas, John, Julia. Vordere Reihe: Arnisa und Steffi (v. links).

Über Uns: Die treffpunkteuropa.de-Redaktion

Julia Bernard

E-Mail | Profil

Ressort: Europa und die Welt
Aufgabe: Redaktionsleitung

Florian Bauer

E-Mail | Profil

Ressort: EU-Politik
Aufgabe: Stellvertretende Redaktionsleitung (Schwerpunkt Kooperationen)

Charlotte Felthöfer

E-Mail | Profil

Ressort: Ökologie, Klima und Energie
Aufgabe: Stellvertretende Redaktionsleitung (Schwerpunkt Team)

Moritz Hergl

E-Mail | Profil

Ressort: EU-Politik
Aufgabe: Übersetzungen

Anja Meunier

E-Mail | Profil

Aufgabe: Multimedia & Community

Marie Menke

E-Mail | Profil

Ressort: EU-Politik
Aufgabe: Multimedia & Stories

Arnisa Halili

E-Mail | Profil

Ressort: Kultur & Gesellschaft
Aufgabe: Diskriminierungssensibilisierung & Teambuilding

Nikolas Karanikolas

E-Mail | Profil

Aufgabe: Diskriminierungssensibilisierung & Interviews


Über Uns: Stammautor*innen-Team

Die treffpunkteuropa.de-Redaktion wird von mehr als 250 Autor*innen und mehr als 50 Übersetzer*innen unterstützt. Außerdem arbeiten wir eng mit unseren Stammautor*innen zusammen, die regelmäßig bei uns veröffentlichen.

Joris Duffner
Stephan Raab
Karl-Raban Herder
Friederike Graupner
Alina te Vrugt
Martin Müller

Frequently Asked Questions

Was ist treffpunkteuropa.de? treffpunkteuropa.de ist das Onlinemagazin der JEF Deutschland. Die JEF ist ein überparteiischer Jugendverband, der sich für ein föderal geeintes Europa einsetzt. Die Website soll einen Beitrag zur Schaffung einer europäischen Öffentlichkeit leisten. Unsere Artikel sind pro-europäisch – was bei weitem nicht heißt, dass wir unkritisch gegenüber der Europäischen Union sind.

Wer seid ihr? Wir sind zwölf Redakteur*innen, die gemeinsam treffpunkteuropa.de koordinieren. Jede*r von uns hat ein Themengebiet, das er*sie betreut, sowie eine Aufgabe, die er*sie ausführt. Alle zwei Wochen besprechen wir in Skypekonferenzen neue Ideen und strittige Fragen. Wir sind über ganz Deutschland und darüber hinaus verteilt. Neben unserem Engagement für treffpunkteuropa.de studieren wir die unterschiedlichsten Fächer von Literatur bis Biochemie oder arbeiten als Journalist*innen.

treffpunkteuropa.de wäre nicht möglich, würden nicht noch viel mehr dahinter stehen: Mehr als 250 Autor*innen erhalten einmal pro Woche eine E-Mail mit Beitragsideen und schlagen zugleich ihre eigenen Themen vor. Außerdem arbeiten wir eng mit unseren sechs Partnermagazinen zusammen, die auf Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und Niederländisch veröffentlichen. Für treffpunkteuropa.de übersetzen knapp 50 Übersetzer*innen die Beiträge unserer Partnermagazine.

Seid ihr festangestellt? Nein, wir sind nicht festangestellt. Die gesamte Redaktion, die Autor*innen und die Übersetzer*innen arbeiten ehrenamtlich und unentgeltlich. Wir glauben, dass Europa einen Medienraum braucht, in dem Übersetzungen nationale Sprachbarrieren überwinden und in dem EU-Politik in den Mittelpunkt gerückt wird. Deshalb engagieren wir uns in unserer Freizeit dafür, ein Magazin zu schaffen, das diese Ziele umsetzt.

Was und wie oft veröffentlicht ihr? Wir veröffentlichen täglich einen neuen Beitrag. Wir verstehen uns als Magazin und haben keinen Anspruch darauf, tagesaktuelle Nachrichten zu veröffentlichen: Das überlassen wir gerne anderen. Dafür bieten wir viel Raum für kreative Ideen, kritische Kommentare und tiefgreifende Reportagen.

Was kann ich bei euch machen? Wir suchen jederzeit tatkräftige Unterstützung! Zum einen suchen wir Autor*innen, die Beiträge verfassen: Dazu trägst du dich auf dieser Seite in die Wochenschau ein. Das ist ein Newsletter, mit dem wir dir jede Woche Beitragsvorschläge schicken, für die wir Autor*innen suchen. Alternativ kannst du der Redaktionsleitung auch direkt eine Idee schicken, die du umsetzen möchtest. Wir melden uns dann mit mehr Infos bei dir!

Zum anderen suchen wir Übersetzer*innen, die Beiträge unserer Partnermagazine ins Deutsche übersetzen. Erfahrungsgemäß brauchst du dafür min. B1-Niveau in einer der Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch und/oder Niederländisch. Bei Interesse schreibst du der stellvertretenden Redaktionsleitung, um mehr Informationen zu erhalten.

Wofür ist dieses Sternchen da? Uns ist aufgefallen, dass wir Jean-Claude Juncker, Frans Timmermans & Co. vor uns sehen, wenn wir an „Politiker“ denken. Wenn wir von „Politiker*innen“ sprechen, stellen sich aber Federica Mogherini, Angela Merkel und mehr vor unserem inneren Auge zu ihnen. Das hat uns gewusst gemacht, dass Sprache Bilder erzeugt: Deshalb haben wir als Redaktion beschlossen, eine Gender-Policy einzuführen. Dabei geht es uns zum einen darum, einheitlich zu „gendern“, statt zwischen Sternchen, Binnen-I & Co. zu wechseln. Zum anderen ist es unser Ziel, alle Geschlechter in unseren Beiträgen abzubilden, statt einige nur „mitzumeinen“.


Geschichte der Leitung der deutschsprachigen Sprachversion

  • 2009–2010: Thomas Heimstaedt
  • 2010–2013: Vincent Venus
  • 2013–2014: Julius Leichsenring
  • 2014–2015: Franziska Pudelko
  • 2015–2016: Marcel Wollscheid
  • 2016-2018: Tobias Gerhard Schminke
  • 2018-2019: Gesine Weber
  • 2019-heute: Marie Menke

Kooperationen

Es bestehen zahlreiche Kooperationen mit anderen Medienpartnern. Beispiele sind:

  • Euractiv
  • Eurotopics
  • Meetinghalfway.eu
  • Der (europäische) Föderalist
  • EuropeElects
  • Blickkontakt
  • History Campus
  • Europa-Union Deutschland „Bürgerdialoge“

Kontakt und Impressum

- JEF-Deutschland e.V.
- Bundessekretariat
- Sophienstraße 28/29
- D-10178 Berlin
- Fon: +49-30-3036 201-40
- Fax: +49-30-3036 201-49
- www.jef.de Impressum

Ihr Kommentar

Vorgeschaltete Moderation

Achtung, Ihre Nachricht wird erst nach vorheriger Prüfung freigegeben.

Wer sind Sie?

Um Ihren Avatar hier anzeigen zu lassen, registrieren Sie sich erst hier gravatar.com (kostenlos und einfach). Vergessen Sie nicht, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.

Dieses Feld akzeptiert SPIP-Abkürzungen {{gras}} {italique} -*liste [texte->url] <quote> <code> et le code HTML <q> <del> <ins>. Absätze anlegen mit Leerzeilen.

Kommentare verfolgen: RSS 2.0 | Atom